Bands

Rétrospective: EP “Le début de la fin”

Vor 10 Jahren ist die Play Patrik EP “Le début de la fin” erschienen. Kein Jahr war nach dem Electropop-Album “Transformation F” vergangen, lieferte Patrik Zeller mit seinem Soloprojekt die elektronische und zeitkritische EP “Le début de la fin” nach:

Medial feierte der kleine Bruder von “Transformation F” weniger Erfolge, umso beachtlicher ist es, wie sich die verschiednenen Tracks im Deutsch- und Französisch-sprachigen Raum verteilt haben, was letztlich dem ebenso diskoesken wie melodiösen Mix zu verdanken ist.

“Le début de la fin” entstand zu grossen Teilen in Zeller’s Atelier und wurde in Benfay‘s Studio fertiggestellt. Das Cover entstand wie beim Vorgänger bei Chistoph Frei, das Video zu Hype (oben) ist Gianni Horst zu verdanken.

Singende Türchen

Der Ständchen-Adventskalender für Bern wäre eine smarte Lösung in einer stillen, für Musikschaffende schweren Zeit.
Das Projekt jetzt unterstützen, damit es umgesetzt werden kann.

Feet Peals

In unsicheren Zeiten hält man zusammen. Und spielt mit so viel Freude wie selten.

Two Old Stones Remix

Play Patrik Remix für das Electro-Pop Duo Paradisco.

Auftritte seit 2004

Eine Sammlung an öffentlichen Auftritten.

Zeller Weihnacht

Ein kunterbunter und feierlicher Benefiz-Konzertabend steht an: Am 12.12. wurde in der Heiteren Fahne in Wabern zugunsten des Kollektiv Frei_Raum gesammelt.

Sister Rodeo

Die Folk-Band Sisters Rodeo haben Ende 2018 das Album “Troubleshooting” veröffentlicht.