Front, Performance, Projekte
Leave a comment

Gewerbeschule popt-up!

Discoeske Lesung mit Visuals im Hallenbad.
Szenisches Skypekonzert aus der Küche.
Eine virtuell vernetzte Suche nach dem Selbst im Berner Tramnnetz.

Die Gewerblich Industrielle Berufsschule Bern (GIBB) , Abteilung Bauberufe, kreiert ein Künstlerkollektiv aus Lernenden, das im Schuljahr 2019/20 an überraschenden Orten mit Performances verschiedener, übergreifender Kunstrichtungen zum Thema „Identität“ in Szene tritt. Diese Pop-up Events konzipieren und organisieren die Lernenden mithilfe von fünf Kunstschaffenden aus den Sparten Theater/Tanz, Film/Visuals, Grafik/Kommunikation, Musik und Literatur/Slam Poetry.

Das von Isabel Schnyder und Patrik Zeller konzipierte Projekt gehört zu den Gewinnenden des Tête-à-tête-Wettbewerbs 2019 der Bildungs- und Kulturdirektion Bern. Es ist im Januar 2020 angelaufen. Nach einer Corona-Zwangspause wird das Projekt im September 2020 fortgesetzt.

Fröhliche Serenade (Arbeitstitel)

Der Ständchen-Adventskalender für Bern wäre eine smarte Lösung in einer stillen, für Musikschaffende schweren Zeit.
Das Projekt jetzt unterstützen, damit es umgesetzt werden kann.

Auftritte seit 2004

Eine Sammlung an öffentlichen Auftritten.

Zeller Weihnacht

Ein kunterbunter und feierlicher Benefiz-Konzertabend steht an: Am 12.12. wurde in der Heiteren Fahne in Wabern zugunsten des Kollektiv Frei_Raum gesammelt.

Songwriting-Workshop für Schulen

Der Workshop “Songwriting einfach gemacht” findet sich im Angebot der Kulturdirektion Bern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *